Die Darlehenskasse Pfyn

Am 25.September 1921 ist mit Sitz in Pfyn die Darlehenskasse Pfyn als eine Genossenschaft gegründet worden gemäss den Vorschriften des Obligationenrechtes und des Bundesgesetzes über die Sparkassen. Ihre Statuten sind die gleichen wie die der übrigen 1150 Darlehenskassen in der Schweiz. Sie ist Mitglied des Verbandes schweizerischer Darlehenskassen.

Die Genossenschaft hat den Zweck, das Spar- und Kreditwesen nach christlichen Grundsätzen in gemeinsamer Selbsthilfe zu pflegen, um das materielle und soziale Wohl der Mitglieder und ihrer Familien zu fördern und der Dorfgemeinschaft zu dienen.

Der Geschäftskreis der Darlehenskasse Pfyn ist beschänkt auf die beiden Ortsgemeinden Pfyn und Dettighofen.

1972 versammelten sich die Mitglieder der Darlehenskasse Pfyn in der Turnhalle, um das 50-jährige Bestehen an der Generalversammlung zu begehen. „Zur Jubiläumsfeier fanden sich auch Gratulanten ein, die Worte des Dankes fanden für Vorstand, Aufsichtsrat, Verwaltung und Mitglieder. Es waren Dr. Edelmann, Direktor des Verbandes Schweizerischer Darlehenskassen, dann Herr Vogt aus Güttingen vom Unterverband Thurgau und schliesslich auch Gemeindeamman Hch. Rechberger. Nach einem humorvollen Schlusswort des Aufsichtsratspräsidenten, Herrn Pfarrer Schaller, genehmigte man gerne die dargebotenen Köstlichkeiten des kalten Buffest. Besten Dank! – Umrahmt wurde das Ganze von ausgezeichneten Darbietungen des Musikvereins Frohsinn und des Gemischten Chores Pfyn.“

Kassaverkehr 1971

Einnahmen

Kassabestand am 1. Jannuar 1971                                       55 625.50 Genossenschaftsanteile einbezahlt, 4                                        800.–
Sparkasse-Einlagen (inkl. Zinsgutschriften)                       1 485 507.20
Obligationen (Einzahlungen und Konversionen)                  566 500.–
Darlehensabzahlungen (Hypotheken und Darlehen)       699 934.80
Konto-Korrent-Einzahlungen                                        11 850 187.37
Erhaltene Zinsen                                                              425 953.97
Diverse Einnahmen                                                              3 611.80
                                                                                ____________

                                                                                        15 088 120.64
                                                                                        ____________

 

Ausgaben

Sparkassen-Rückzahlungen                                            1 178 035.85
Obligationen (Rückzahlungen und Konversionen)                 368 000.–
Darlehens-Auszahlungen                                                   885 190.85
Konto-Korrent-Auszahlungen                                       12 181 180.47
Ausbezahlte Zinsen und Unkosten                                     407 500.97
Kassabestand am 31.Dezember 1971                                  68 212.50
                                                                               _____________

                                                                                 15 088 120.64
                                                                               _____________

 

Umsatz in 7574 Posten                                                30 052 403.28
                                                                               _____________

 

„Die Darlehenskassen gründen sich auf die unbedingte Selbsthilfe.
Letztere bewirkt die Entfaltung sowie die Anwendung und Nutzbarmachung der Kräfte der Bevölkerung und des Bodens.“

F.W.Raiffeisen
Gründer der Darlehenskassen
1818-1888