Archiv der Kategorie 'Neues und Neuestes aus Pfyn'

Wie wir leben (how do we live?)

Donnerstag, den 10. August 2017

Das Transitorische Museum zu Pfyn wird zehn Jahre alt und zur Feier des Jubiläums wurde die Ausstellung in der Trotte Pfyn erneuert. Sie ist die Dauerausstellung des Museums und eine Kooperation mit dem Amt für Archäologie Thurgau.

10 Jahre Zeitgarten

Donnerstag, den 29. September 2016

 
Am 13. Oktober 2006 öffnete der zeitgarten.ch als Kommunikations- und Sammelstelle für Geschichte und Geschichten von Pfyn zum ersten Mal seine Pforten. Wir möchten Sie herzlich zur Jubiläumsausstellung einladen um mit uns zehn Jahre zeitgarten.ch zu feiern
am 7., 8. und 9. Oktober
von 14 bis 19 Uhr.
———————————————————————————————
On the 13th of October 2006 zeitgarten.ch opened its doors […]

Fundort des Monats – Site Of The Month

Dienstag, den 2. Februar 2016

Das Transitorische Museum zu Pfyn ist im Februar 2016 Fundstelle des Monats im Rahmen eines Projekts von ArcheoTourismus 2012 und ArcheoConcept. Entdecken Sie die unbekannte Vergangenheit der Schweiz durchs Jahr!
Erfahren Sie mehr über das Programm hier!
The Transitory Museum of Pfyn is proud to be site of the month in February 2016.
Site of the month is a project […]

ARBEIT / WORK

Samstag, den 26. September 2015

Während der Museumswoche 2015 ging das Transitorische Museum auf Reisen und besuchte sechs Handwerks- und Agrarbetriebe in und um Pfyn. Zwei Vorträge führten nach Aegypten und Indonesien. Die Fotogalerien geben einen kleinen Einblick in den Ablauf der Museumswoche.
During this years museums week the Transitory Museum of Pfyn went on a journey and visited six craft […]

ARBEIT

Mittwoch, den 8. Juli 2015

 

Herzliche Einladung ins Transitorische Museum zu Pfyn!
We cordially invite you to Transitory Museum at Pfyns summer week!
Sechs Pfyner Handwerks- und Agrarbetriebe haben sich bereit erklärt, ihre Arbeit während der Museumswoche vorzustellen. Zwei Vorträge entführen Sie nach Aegypten und Indonesien. Das Transitorische Museum lädt Sie herzlich zu einer Entdeckungsreise ein:
Six craft businesses and farmers agreed to […]

Eine Forschungsreise – a research trip (Part 1)

Donnerstag, den 19. März 2015

Im Jahr 2012 bekamen wir die Zusage für eine Künstlerresidenz der Pro Helvetia in Kairo, die wir im Herbst 2013 antreten wollten. Die Zuspitzung der politischen Situation nach dem Sturz des Präsidenten Mursi veranlassten die Pro Helvetia alle Kairo Stipendien im Jahr 2013 auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Ausserdem wurde uns klar, dass unser ursprüngliches […]

Eine Forschungsreise – a research trip (Part 2)

Donnerstag, den 19. März 2015

Am Mittwoch Morgen hatten wir sehr schnell gemerkt, dass etwas nicht in Ordnung ist. Wir hatten beide Durchfall (gottseidank hat die Wohnung zwei Toiletten) und uns war schlecht. Warum konnten wir bis heute nicht genau herausfinden – allerdings ist es schwierig in dem täglichen Chaos mit unseren verwöhnten europäischen Mägen nicht irgendetwas aufzugabeln. Wir haben […]

Eine Forschungsreise – a research trip (Part 3)

Donnerstag, den 19. März 2015

Am Montag Morgen fuhren wir um 6.30 Uhr mit dem Zug nach Assiut.
Ramses Station ist der Hauptbahnhof von Kairo und ist von Aussen ganz neu renoviert, ebenso das Innere der Bahnhofshalle, die den neuen Louvre Eingang kopiert.
Der Gegensatz zwischen dem Hochglanz der Bahnhofshalle und dem Chaos und Dreck auf den Bahnsteigen könnte nicht grösser sein. […]

Eine Forschungsreise – a research trip (Part 4)

Donnerstag, den 19. März 2015

Während der letzten Tage in Kairo besuchten wir noch ein paar Sehenswürdigkeiten, wie das Koptische Museum und den Cairo Tower und wir trafen die ägyptische Künstlerin Huda Lutfi – was auch ein tolles Erlebnis war. Die meiste Zeit widmeten wir jedoch dem Nachdenken: Was haben wir alles gesehen und erlebt? Was für ein Projekt möchten […]

Neue Aufteilung – new arrangement

Freitag, den 9. Januar 2015

 
In den letzten Jahren wurde die zeitgarten.ch Webseite immer voller mit den verschiedensten Informationen und es wurde schwierig den Ueberblick zu behalten – einerseits die Bilder, Geschichten und die Geschichte von Pfyn, andererseits die Aktivitäten in zeitgenössischer Kunst, machen es schwierig zu erkennen, worum es bei unserer Arbeit geht. Wir haben uns daher entschlossen, eine […]