Montevideo/Uruguay – unterwegs/ontheroad 5

IMG_7868

#see the english version in italics

Das Wetter in den letzten Tagen war sehr kalt – tagsüber etwa 14 Grad, nachts unter Null – mit einem eisigen, feuchten Wind. Auch bei schönstem Sonnenschein setzt sich die Feuchtigkeit in alle Glieder. Die Häuser sind nicht alle geheizt. In unserem Hotel benutzt man die Klimaanlage zum heizen. Ana Laura benutzt, wie die meisten in Montevideo, einen Gasofen mit einer Bombola, einer Gasflasche, die immer wieder eingeschaltet wird um etwas zu heizen. Die Heizung richtet nicht viel aus gegen die Luftfeuchtigkeit – Papier ist hier immer leicht eingerollt, Klebestreifen halten kaum und das macht auch ab und an ein seltsames Körpergefühl.

The weather was really cold during the last days – 14 degrees during the day, minus at night – and there was a constant icy and humid wind. Even during really nice sunshine you feel the humidity in all your bones. Not all of the houses have central heating. In our hotel the aircon is used to heat the room. Ana Laura as many Montevideons uses a gas heater with a bombola. It is switched on from time to time. The common heating systems aren’t of much use against humidity and you can feel it during winter everywhere: paper is always a bit rolled up, cellotape won’t clamp and sometimes you can feel humidity which results in a strange physical feeling.

IMG_7455 IMG_7454

Seit Montag findet jeden Tag in der Bar 7 Rayos der club désirer statt. Das ist gedacht als eine informelle Gelegenheit zu kommen, mit uns in Gespräch zu kommen, etwas mitzubringen und über Demokratie, Schönheit und vieles mehr zu diskutieren. Ana Laura hat dazu eine Reihe von Experten eingeladen, die jeden Tag das Programm mitbestimmen. Die Bar liegt schräg gegenüber dem EAC und das Nebenzimmer, das wir benutzen dürfen ist prima geeignet. Es ist – wie so viele Räume in Montevideo – etwas feucht und wird gegen Abend immer kalt. Ana Laura hat den Barmann gestern gefragt, ob es nicht eine Heizung gäbe – dieser meinte dazu nur trocken: sie bräuchten keine, denn sie würden ja Alkohol trinken. Die Bar ist bekannt als Quartierbeiz und wird fast nur von Männern frequentiert und hat – wie wir mit der Zeit mitbekommen haben – den Ruf einer Alkoholikerkneipe.

 Das begann sich in dieser Woche zu ändern.

Informationen über die club désirer Projektwoche sind hier zu finden:
www.clubdesirer.ch

 

Since Monday we established the club désirer in the Bar 7 Rayos. Everyday from 4-8pm we invite people to come, talk to us, to bring sth. that has to do with democracy and to discuss with us the beauty of democracy. Ana Laura invited experts from all different fields who will determine certain hours each day. The Bar 7 Rayos is opposite of EAC. The side room we are allowed to use for club désirer is like so many spaces in Montevideo a bit humid and it gets really cold at night. Ana Laura asked the barman yesterday whether the have central heating for the bar and he just answered: why would we need one? we drink alcohol! The bar is known as a meeting point for the community and it is mostly men who frequent it. After some time we realized that it has the reputation of a meeting point for alcoholics. This started to change during the club désirer week.

Information about the club désirer project week you can find here:
www.clubdesirer.ch

 

IMG_7634

Einen Kommentar schreiben: